wild-romantisch

wild-romantisch

Das Weisstannental.

Aus Stein gebaut.

Aus Stein gebaut.

Die alte Post.

Ansonsten aus Holz.

Ansonsten aus Holz.

goldig strukturreich

Kuh mit Tschäppel.

Kuh mit Tschäppel.

Der Alpabzug.

Sägen.

Sägen.

In der alten Dorfsäge.

Wiesen und Weiden.

Wiesen und Weiden.

Berglandwirtschaft.

Weisstannen-Vorsiez-Weisstannen

→ 4 km, ↑ 225 m, ↓ 53 m, Λ 1176 m, Ζ 1:10 h

Sie kommen durch Erlenwälder und Weiden. Stege führen Sie an Wasserquellen vorbei und Holzbrücken bringen Sie bequem über die vielen Bäche.

Weisstannen-Schwendi-Vermol-Chapfensee

→ 9 km, ↑ 290 m, ↓ 260 m, Λ 1040 m, Ζ 2:30 h

Von Schwendi aus geht‘s am Sonnenhang durch Wiesen und Wälder – leicht, aber stetig – nach Vermol. Bäche und eine Leiter erfordern etwas Konzentration.

Wildsee beim Pizol

Weisstannen-Batöni-Lavtinasattel-Wildseeluggen-Pizolhütte

→ 10.8 km, ↑ 1611 m, ↓ 394 m, Λ 2587 m, Ζ 6:15 h

Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Wanderung, die Sie in alpines Gelände führt und etwas an zeitlicher Organisation erfordert. Denn die letzte Fahrt der Pizolbahn von der Pizolhütte nach Wangs ist um 16 Uhr und sollte mit der Bus-Rückfahrt koordiniert werden.

Mühlestein aus Verrucano

Dieser 6 km lange Rundgang vermittelt faszinierende Eindrücke in die einst bedeutende Bergbauregion Sarganserland.

Beim Aufstieg nach Hienzi erfreuen Sie sich an einem wunderbaren Blick ins Weisstannental. Eine schöne Naturstrasse führt Sie durch prächtige Wälder und saftige Weiden zum höchsten Punkt der Tour, der Alp Gamidaur.

Eine herrliche Geniesser-Tour, welche entlang der einsamen, geschützten Moore am Chapfensee führt. Sie sind eine Fundgrube für Botaniker und Naturfreunde sowie eine Augenweide für Biker.

Diese Tour eignet sich bestens zur schnellen Erkundung des hinteren Weisstannentals. Auf Alpstrassen gewinnen Sie rasch an Höhe und kommen über die Glätti oder Schwammböden zur Alp Walabütz.